Presse

Wenn Fiktion auf Realität trifft

Kai-Felix Jochens schreibt über »Verschossen« in der Allgemeinen Zeitung vom 04.11.2016:

»Wettskandale, dunkle Machenschaften in der Unterwelt und ein daraus resultierender Mord, den eine Leiche in einem Hinterhof der Badergasse bezeugt. […] Die engen Wege der Altstadt, die Ecken und Winkel […] sind gerade für einen Krimi förderlich. Sie regen die Fantasie an“, unterstreicht Jackob, der zusammen mit einem echten Kriminalhauptkommissar durch den Abend führt: Peter Metzdorf, Pressesprecher der Mainzer Polizei, der ein langjähriger Freund Peter Jackobs ist.«