Presse und Testimonials über »Unter Kommissaren«

Julia Hegel, Mediathek Römerberg

»Was für ein charmanter, spannender und kurzweilige Abend! Peter Jackob und Peter Metzdorf haben es geschafft das Publikum kurzweilig, spannend und auf höchst unterhaltsame Art und Weise zu begeistern und über Polizeiarbeit aufzuklären. Die Kombination aus »echtem« und »fiktiven« Kommissar ist einfach super!«

Ina Jäkel, Stadtbibliothek Cuxhaven

»Danke für den gelungenen Abend! Spannende Krimilesung, interessante Einblicke in den Schreibprozess – ergänzt um Fakten aus dem Erfahrungsschatz eines echten Kommissars und dazu eine Prise Humor. Das Publikum war durch Frage-Antwort-Blöcke aufs Beste miteingebunden.«

»Tatort Blatzheim – Fiktion traf Realität«, Kerpen-Blatzheim

»In der Reihe »Tatort Blatzheim« gab es nun einen ganz besonderen Leckerbissen für die Krimifans. »Unter Kommissaren« lautete der Titel, bei dem Fiktion auf Realität traf.«

(Klaus Ripp, Blatzheim-online am 13.03.22)

Astrid Michel über »Unter Kommissaren« im Keller für Kenner, Mainz

»Peter Jackob ist in unserem Keller für Kenner seit Jahren ein Garant für spannende, äußerst unterhaltsame Kulturabende. Besonders lebendig werden die Bekker-Krimis, wenn der Autor gemeinsam mit Kommissar Peter Metzdorf ermittelt. Mit einem guten Glas Michel-Wein in der Hand ein Hochgenuss für alle Sinne!«

(Astrid Michel, Weinhaus Michel)

Tatort ULK Laubenheim, Mainz

Uwe Merz über »Unter Kommissaren «in VRM Lokal am 18.10.21

»Vor und mit den Gästen gestaltete sich ein unterhaltsamer Leseabend mit dem kongenialen Kriminalistenduo.«

»Autorenlesung im Kleinen Kulturforum«, Werdohl

»Der Autor las ruhig und gekonnt. Fast wirkte der Vortrag wie ein Live-Hörspiel. […] Zwischen den Lese-Passagen interviewten sich Jackob und Metzdorf gegenseitig. Metzdorf verriet, dass Dopingvorkommnisse bei der echten Polizei als Betrugsfall eingestuft und somit im Kommissariat 4 angesiedelt seien.«

(Michael Koll, Süderländer Volksfreund vom 29. Juni 2021)

»Wenn Fiktion auf Realität trifft«

Kai-Felix Jochens über unser Format in der Allgemeinen Zeitung vom 04. November 2016:

»Wettskandale, dunkle Machenschaften in der Unterwelt und ein daraus resultierender Mord, den eine Leiche in einem Hinterhof der Badergasse bezeugt. […] Die engen Wege der Altstadt, die Ecken und Winkel […] sind gerade für einen Krimi förderlich. Sie regen die Fantasie an“, unterstreicht Jackob, der zusammen mit einem echten Kriminalhauptkommissar durch den Abend führt: Peter Metzdorf, Pressesprecher der Mainzer Polizei, der ein langjähriger Freund Peter Jackobs ist.«